Wanderstrecke:  5,8 km  

Zeit: ca. 1,5 Stunden

Anstieg/ Gefälle 120m  

Höhe 467m

Wir starten unsere kurze Wanderung im Naherholungsgebiet südwestlich der Stadt, am Freibad Markwasen – Haltestelle der RSV Buslinie 8. Direkt gegenüber befindet sich der Parkplatz am Freibad.

Die leichte Wanderung auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau führt über einen geteerten Weg, neben dem eine gelenkschonende Bahn aus Holzhackschnitzeln, eine Rindenschrotbahn, verläuft. 

Rund um die Wanderwege des Freizeitpark Markwasen, gibt es mehrere Seen, den Markwasen See, den Breitenbachsee und den Schlattwiesensee. Daneben gibt es mehrere kleine Gewässer, die sich zwischen Wiesen und uralten Bäumen befinden.

Neben den Fischen in den Seen, kann man auf den Seen und den Wiesen, Enten, Schwäne und viele Blässhühner beobachten. Die Wasservögel sollten nicht gefüttert werden!

Der Rundweg ist barrierefrei, Kinderwagen und Rollstuhlgerecht.

Wer etwas weiter gehen möchte, biegt Richtung Jungviehweide, auf der sich unterschiedliche Grillplatze, Bänke und eine Grillhütte befinden, ab und geht über idyllische Pfade entlang einiger Holzbrücken durch den Wald bis hin zum Wildgehege.

Von dort ist es nur noch ein kurzer Fußweg zurück zum Ausgangspunkt.