Die Insel Tilos im Überblick

Die Insel Tilos befindet sich zwischen den beiden Inseln Nisyros und Chalki und ist zudem eine der zwölf Hauptinseln des Dodekanes. Sie hat eine Fläche von etwa 64 km2 und etwas mehr als 600 Bewohner.

Im Laufe der Jahre wurde die Insel von den Dorern, den Venezianern, den Johannitern bis zum Jahr 1522 nach Christi und danach den Türken bewohnt. Im Jahr 1912 wurde die Insel durch Italien besetzt, bevor die Insel im Rahmen des Dodekanes-Feldzugs, auch von Einheiten der deutschen Wehrmacht besetzt wurde. Seit 1948 gehört Tilos mit den übrigen Inseln des Dodekanes wieder zu Griechenland.  

In Höhlen auf der Insel Tilos wurden Überreste von Elefanten gefunden. Ihre zwergwüchsigen Skelette, mit Größen von etwas mehr als einen Meter bis zu einer Größe von einem Meter sechzig, deuten darauf hin, dass sie sich an ihren Lebensraum angepasst haben, indem sie geschrumpft sind. Die Insel Tilos wird deshalb auch als als Insel der Zwergelefanten bezeichnet.

Lebten die Einwohner noch bis vor wenigen Jahren von der Landwirtschaft, der Viehzucht und dem Fischfang, ist inzwischen der Tourismus zur Haupteinnahmequelle in Tilos geworden.

Die Insel war bisher an das Stromnetz der nahe gelegenen Insel Kos angeschlossen. Dank der Investition in erneuerbare Energien ist Tilos inzwischen allerdings vollständig energieautark, sodass die früher häufigen Stromausfälle jetzt der Vergangenheit angehören.

Tilos ist die einzige Mittelmeerinsel im Natura 2000 Gebiet, die unter anderem als wichtiges Vogelschutzgebiet ausgewiesen und führend in Sachen Umweltschutz ist.

Seit 1993 gibt es zudem ein Jagdverbot auf der Insel, um die Flora und Fauna zu schützen, darunter auch eine Reihe gefährdeter Vogelarten wie den Habichtsadler und den Eleonorenfalken.

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Ankunft auf der Insel Tilos

Mit der Fähre aus Piräus benötigt ihr etwa vierzehneinhalb Stunden, weshalb eine Anreise mit der Fähre aus Rhodos die einfachere Variante ist. Ihr könnt mit der Fähre von Rhodos Stadt jeweils zweimal wöchentlich mit der Dodekanisos Seaways in zwei Stunden, oder aber mit der Blue Star Ferries in etwa drei Stunden, nach Tilos übersetzen.

In Livadia gibt es mehrere Unterkunftsmöglichkeiten, in Familienpensionen, sowie in kleinen Hotels und schönen Apartments.

Unsere Unterkunft Anemoessa Apartments, lag direkt am Strand von Livadia und zudem nur wenige Meter vom Ortszentrum entfernt. Ein Schlafzimmer, eine Wohnküche, Bad und WC und das absolute Highlight, die wunderschöne, große Terrasse mit einem fantastischen Blick auf das Meer, die an- und abfahrenden Schiffe und an klaren Tagen konnten wir sogar bis zur Insel Symi sehen. Perfekt!

Bummeln durch den Hafenort Livadia

Livadia ist die größte Siedlung der Insel und hier findet das Leben der Insel statt. Das Dorf verfügt über etwa ein Dutzend guter Tavernen, Cafés, Mini-Märkte, eine Bäckerei und darüber hinaus eine Bankfiliale. Hier können Autos gemietet werden, Tickets für die Fähren gekauft werden und es werden inzwischen einige organisierte Ausflüge angeboten. Der Inselbus fährt von hier nach Megalo Chorio und in der Hochsaison, sogar zum Sandstrand Eristos.

Einer unserer Lieblingsplätze ist das Kyriakos Grill House mit dem netten Besitzerehepaar Kyriakos und Alexandra Sakellari, die mit ihrem zweiten Standbein drivetilos.gr, außerdem auch Mietwagen und Roller auf der Insel vermieten.  

Das Essen war aber überall gut, die Entscheidung fiel uns jeden Abend schwer! 😊

Achtung – es gibt auf der Insel Tilos nur eine Tankstelle. Öffnungszeiten täglich von 9 – 14 Uhr! 😊

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Streifzug durch Megalo Chorio

Megalo Chorio, das große Dorf, ist Hauptort und zudem Verwaltungssitz der Insel Tilos und etwa sieben Kilometer von Livadia entfernt. Das hübsche Dorf besticht durch seine traditionelle Architektur, die hübschen Kirchen, die Ruinen einer Ritterburg und darüber hinaus wunderschöne Gassen mit üppig blühenden Bougainvillea.

Megalo Chorio ist bis heute sehr beschaulich geblieben und wer in den wenigen Villen und Pensionen übernachtet, findet Ruhe sowie Erholung pur. 😊

Am unteren Ende der blumenreichen Platia des Dorfes steht neben der noch funktionstüchtigen Telefonzelle, die Gedenktafel für die Gefallenen im Jahr 1944, sowie das kleine Museum mit Fotos von den Ausgrabungen in der Charkadio-Höhle, der Höhle der Zwergelefanten.

Das neue Archäologische Museum entsteht derzeit am Ortseingang von Megalo Chorio.

Erfrischungen im Dorf gibt es im To Palio Meraki, das traditionelle Kafenion- Ouzeri-Taverne. Geöffnet ist das Kafenion von 06:30 bis14:00 Uhr und wieder ab 18:00 Uhr. Die Taverne To Kastro ist inzwischen leider geschlossen.

Mehr als ein paar Schritte kann man in dem kleinen Laden des Dorfes nicht gehen, ohne irgendwo anzustoßen. Erstaunlich, was auf so kleinem Raum alles Platz hat, z.b Lebensmittel, Drogerieartikel, Schreibwaren, Spielwaren Gartengeräte, Handarbeiten, handgeflochtene Körbe, Bücher, Keramik und Gläser, und so vieles mehr. Alles, absolut alles auf wenigen Quadratmetern. Ein Supermarkt, der seinem Namen alle Ehre macht, einfach Super! 😊

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Das Elefanten Museum und die Charkadio-Höhle

Von Prof. Symeonidis und George Theodorou wurden im Jahr 1971 bei Ausgrabungen Knochen von Zwergelefanten entdeckt. Die Funde dort stammten aus den Jahren 8000-7000 vor Christus. In den darauffolgenden Jahren fanden Ausgrabungen der Universität Athen und des Naturhistorischen Museums Wien statt. Seither wird fast jedes Jahr auf der Insel und in der Höhle weiter gegraben und geforscht. Die Höhle ist für den Publikumsverkehr geschlossen, ein Blick in die Höhle ist aber möglich. Die Auffahrt endet an einem Festplatz, der in der Hauptsaison sogar für Folkloredarbietungen, Theatervorstellungen und Konzerte genutzt wird.

An der Straße zur Höhle liegt außerdem das Elefanten Museum mit vielen Informationen über das prähistorische Leben der Elefanten auf der Insel Tilos. Der Eintritt ist frei, eine Spende kann allerdings gerne hinterlassen werden. Bitte die Öffnungszeiten dort beachten:  Das Museum schließt um 13 Uhr und öffnet nachmittags wieder von 18 bis 20 Uhr. Des Museum ist leider aktuell geschlossen.

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Das verlassene Dorf Mikro Chorio

Das Dorf Mikro Chorio wurde im fünfzehnten Jahrhundert erbaut und ist seit Ende der 60er Jahren verlassen. Die meisten Häuser sind inzwischen verfallen, leider werden nur ganz wenige mittlerweile restauriert. Alte Eichen und Olivenbäume bieten Vögeln Unterschlupf und auch Ziegen fühlen sich dort wohl. Während der Hauptsaison ist die Mikro Chorio Disco/Bar hier oben in den Ruinen des einstigen Dorfes, von dreiundzwanzig Uhr abends bis zum Morgengrauen geöffnet. Mit einem Cocktail in der Hand, bei griechischer Musik auf der Terrasse sitzen mit den beleuchteten verlassenen Häusern rundherum, dazu ein grandioser Blick auf das Meer, ist ein einzigartiges Erlebnis. Von Livadia wird in der Hauptsaison außerdem ein kostenloser Bustransfer angeboten.

Das Dorf Mikro Chorio auf der Insel Tilos

Mehr zu den Kirchen in Mikro Chorio findet ihr hier.

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Die Fischersiedlung Agios Antonios

Vor einigen Jahren wurde der Hafen, die Kaimauern und außerdem die alte Uferstraße instandgesetzt. In den Sommermonaten setzen jetzt Yachten aus dem nahe gelegen Nisyros über. Der gut geschützte, kleine Hafen ist jedoch immer noch wichtiger Anlaufpunkt für die heimischen Fischerboote. Der Strand der malerischen Siedlung wird von der alten Windmühle und der kleinen Kirche von Agios Antonios dominiert. In der kleinen Fischtaverne “To Delfini“ könnt ihr hervorragend frisch gefangenen Fisch zu annehmbarem Preis essen, dazu der Blick auf den kleinen Hafen bis hinüber nach Nisyros, die Tische im Schatten von Tamarisken – Urlaub pur. 😊

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Das Dorf Eristos

Etwa zweieinhalb Kilometer von Megalo Chorio entfernt, im fruchtbaren Tal von Eristos, befindet sich der wohl schönste Strand der Insel. In dem kleinen Weiler sind nur einige wenige Tavernen und Fremdenzimmer, sowie ein winziger Minimarkt vorhanden. Die Lage ist ideal für diejenigen, die einen ruhigen Urlaub mit einer großen Badebucht am Meer, oder aber einen Wanderurlaub verbringen möchten. Der Inselbus verbindet außerdem Eristos mit Megalo Chorio und Livadia.  Der neu angelegte Stausee soll zudem bei der Bewässerung der Felder helfen.

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Strände der Insel Tilos

Auf der Insel Tilos warten fast zwanzig Strände darauf, erkundet und zu eurem ganz persönlichen Lieblingsstrand zu werden. Ihr könnt die Strände auf der Insel Tilos zu Fuß, mit dem Inselbus, mit dem Auto oder aber mit dem Boot erreichen. Hier findet ihr eine Strandauswahl im Uhrzeigersinn von Livadia aus. 😊

Livadia Beach

Der Strand von Livadia ist ein langer schmaler Streifen entlang der Uferpromenade. Der Kieselstrand mit kristallklarem Wasser ist gut organisiert. Liegen und Schirme werden mitunter von den direkt gegenüber liegenden Appartements und Studios zur Verfügung gestellt und auch die Tamarisken am Strand geben etwas Schatten.

Vlychadha Beach

Der Vlychadia Beach ist ein schöner heller Kiesstrand, in der Nähe des Agios Zacharias Beach gelegen, aber nur mit dem Boot erreichbar.

Agios Zacharias Beach und Despoti Nero Beach

Vom Weg in Richtung der alten Siedlung Gera geht ein Weg hinunter zum Strand. Folgt den Steinmännchen bis zu einer winzigen Gabelung – nach links geht es zum Agios Zacharias Beach, geht ihr nach rechts, erreicht ihr den ebenfalls ruhigen Despoti Nero Beach.

Agios Sergios Beach, Tolos Beach und Stavros Beach

Die drei Strände liegen alle an der Südküste der Insel Tilos. Zu den hübschen Buchten mit kristallklarem türkisfarbenem Wasser und den hellen Kiesen, kommt ihr aber nur nach einer Wanderung, oder mit dem Boot. Begegnen werdet ihr dort außer Schafen und Seevögeln kaum jemanden, die Strände sind selbst in der Hochsaison fast menschenleer. 😊

Eristos Beach

Die große Badebucht auf der westlichen Seite der Insel, ist vor allem im Sommer sehr belebt, wenn die Studenten vom Festland hier zelten. Der lange Strand besteht aus grobem Sand und Kieselsteinen, außerdem sind Toiletten und Duschen vorhanden. Restaurants und Beach Bar sorgen für das leibliche Wohl. Für die Gäste der angrenzenden Hotels werden darüber hinaus einige Liegen und Sonnenschirme am Strand bereitgestellt. Es gibt eine Busverbindung von Livadia und Megalo Chorio.

Plaka Beach

Der Naturstrand aus Sand, bunten Kielsteinen und Felsen ist über die kleine Straße von Agios Antonios aus zu erreichen. Hinter dem Strand spenden Bäume Schatten, Sonnenschirme und Liegen sucht man hier, genauso wie eine Kantina, vergebens.

Dafür ist der Strand für seine Pfauen bekannt, die, so scheint es manchmal, auf Touristen warten, die mit frischem Obst aufwarten können.😊

Mylos Beach

Der Sandstrand liegt an der Hauptstraße von Livadia zum Kloster Panteleimonas, an der Straße nach Agios Antonios. Sonnenschirme und Liegen gibt es hier nicht, somit bieten nur die Felsen ein wenig Schatten.

Agios Antonios Beach

Der kleine Sandstrand liegt direkt am Fischerhafen von Agios Antonios. Gegenüber befindet sich die Taverne To Delfini, die täglich von 13 bis 16 Uhr und dann erst wieder ab 19:30 Uhr geöffnet hat.

Skafi Beach

Von Megalo Chorio ist es ein gut halbstündiger Spaziergang hinunter zum Strand. Begegnen werdet ihr außer neugierigen Schafen kaum jemanden, dort könnt ihr die Ruhe genießen. 😊

Der Strand mit bunten Kieselsteinen ist ein wunderschöner Naturstrand ohne jegliche Infrastruktur, stattdessen Natur pur und glasklares Wasser. Der Strand ist aber auch mit dem Boot erreichbar.

Lethra Beach

Lethra Beach ist einer der Strände von Livadia  und etwa vier Kilometer vom Hafen entfernt. Über einen unbefestigten und dazu steinigen Weg kommt ihr in etwa einer Stunde. hinunter zum Strand, den ihr auch mit dem Boot erreichen könnt. Die Aussicht auf das Meer ist fantastisch.😊

Kokkini Beach

Der Kokkini Beach ist ebenfalls ein sehr ruhiger Strand, den ihr über einen steinigen Weg von Livadia aus in etwas mehr als vierzig Minuten erreicht. Der Strand ist außerdem mit dem Boot erreichbar.

Tipp: der Rückweg bergauf dauert etwas länger, ausreichend Wasser nicht vergessen.😊

Ansonsten gilt das Gleiche wie immer: Handtuch, Badeschuhe, Getränke, Sonnencreme nicht vergessen und dann ab an den Strand. Viel Spaß!

Habt ihr einen Lieblingsstrand auf der Insel Tilos?

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Klöster, Kirchen und Kapellen

Auf der Insel Tilos gibt es ein byzantinisches Kloster und unzählige Kirchen und Kapellen.

Eine kleine Auswahl findet ihr hier:😊😊😊

Kloster Agios Panteleimon – Ιερά Μονή Αγίου Παντελεήμονα

Das byzantinische Kloster Agios Panteleimon liegt im Norden der Insel Tilos in idyllischer Lage und war früher sogar als Festung getarnt um Piraten abzuschrecken. Der Ort ist außerdem eine Oase inmitten steiler Klippen und einem grünen Tal.

Das Kloster wurde um 1470 erbaut, die Kirche stammt aber, wie die holzgeschnitzte Ikonastase, aus dem frühen achtzehnten Jahrhundert. Das Katholikon des Klosters wird von einer 1986 enthüllten Hagiographie geschmückt, die Jonas, den Gründer des Klosters zeigt. Seit vielen Jahrzehnten wird das Kloster nicht mehr von Mönchen bewohnt, ein Verwalter kümmert sich heute um die Belange der gesamten Klosteranlage. Wunderschön ist darüber hinaus der Kieselsteinmosaikfußboden (Chochlaki- Boden), der in Zickzacklinien gelegt wurde. Im Kloster gibt es zudem einen Brunnen mit kühlem Wasser aus einer Quelle.

Vom fünfundzwanzigsten bis zum siebenundzwanzigsten Juli findet das jährliche Kirchenfest im beschatteten Vorhof des Klosters statt. Umgeben von Zypressen, Platanen, blühenden Pflanzen und duftenden Kräutern, wird das größte Fest der Insel lebhaft gefeiert, dazu gesellen sich fast immer auch ehemalige Inselbewohner, die aus dem In- und Ausland anreisen.

In Livadia und Umgebung

Agios Nikolaos – Άγιος Νικόλαος

An der Strandpromenade nahe dem Hafen von Livadia gelegene, sowie imposante Kirche mit eleganter Architektur.

Agios Georgios – Άγιος Γεώργιος

Die kleine Kapelle Agios Georgios befindet sich ebenso in Livadia direkt an der Uferpromenade.

Agia Anna – Εκκλησία Αγία Άννα

Schöne, dazu etwas versteckt liegende Kirche. Das Interieur ist sehr gut erhalten und außerdem typisch für eine traditionelle griechisch-orthodoxe Kirche. Von hier oben habt ihr überdies einen schönen Ausblick auf Livadia.

Panagia Politissa – Παναγιά Πολίτισσα

Die Kapelle und der große Vorplatz werden aber nur noch zu Festen und an den Sonntagen genutzt. Von hier oben genießt man ebenfalls eine wunderbare Aussicht auf die Ägäis.

Kapelle Agios Paulos – Άγιος Παύλος

Idyllisch gelegene Kapelle der Familie Lardopoulos mit einer Quelle und dazu einem schönen Vorplatz mit herrlicher Aussicht. Leider werden die Steinmauern um das Gelände immer wieder von den Ziegen abgetragen, sodass Filippos diese regelmäßig beschwerlich wieder Instandsetzen muss.

Agios Ioannis – Άγιος Ιωάννης

Die hübsche Kapelle des Heiligen Johannes liegt von Livadia kommend, auf dem Weg zur alten Siedlung Gera.

In Mikro Chorio und Umgebung

Kirche Mariä Himmelfahrt – Εκκλησία Παναγίας της Θεοτόκισσας

Die Hauptkirche von Mikro Chorio wird inzwischen nur noch zu Maria Himmelfahrt am 15. August genutzt, dann findet hier ein großes und stimmungsvolles Fest statt. An anderen Tagen ist die Kirche mit ihren weiß getünchten Wänden, dem hübschen Glockenturm und den roten welligen Terrakotta Dachziegeln jedoch nicht geöffnet.

Kirche des Erlösers – Εκκλησία του Σωτήρος

In der Kirche des Erlösers gibt es interessante Fresken aus dem Jahr 1430, aber leider ist die Kirche für die Öffentlichkeit nicht mehr frei zugänglich. 

Timia Zoni – Τίμια Ζώνη

Eine der weiteren Kirchen im Dorf Mikro Chorio. Sie ist nur noch zu den Festtagen geöffnet, dann kann man dort Fresken aus dem Jahr 1787 sehen. Rund um die Kirche befindet sich dazu ein Friedhof mit namenlosen Gräbern

Agios Raphael – Άγιος Ραφαήλ

Die Kirche des Heiligen Rafael befindet sich an der Straße Richtung Megalo Chorio. Am achten November, dem Namenstag des Heiligen findet ihm zu Ehren ein Fest statt.

Agios Georgios – Εκκλησία Άγιος Γεώργιος

Die Kapelle liegt an der Straße von Livadia Richtung Megalo Chorio und dort kurz nach der Tankstelle auf der rechten Seite.

Agios Georgios (280 – 303) war der Legende nach ein Offizier in der Wache des römischen Kaisers Diokletian. Er soll zum Tode verurteilt worden, weil er seinen christlichen Glauben nicht aufgeben wollte. Er ist einer der beliebtesten Heiligen in der orthodoxen Kirche und wird oft als Ritter mit einem Speer dargestellt, der einen Drachen tötet.

Agios Nektarios – Άγιος Νεκτάριος

An der Hauptstraße von Livadia in Richtung Megalo Chorio liegt Agios Nektarios, eine weitere kleine Familienkapelle auf der Insel Tilos.

In Megalo Chorio und Umgebung

Kirche des Erzengels – Εκκλησία του Ταξιάρχης

Die Kirche des Erzengels (Taxiarchis) befindet sich in Megalo Chorio. Die silbernen Ikonen stammen aus der gleichnamigen Kirche der Festung, während die farbige holzgeschnitzte Ikonostase von Handwerkern aus Smyrna hergestellt wurde.

Von der Erzengel Kirche sieht man einen großen Teil der antiken Stadtmauer, während sich ein anderes Stück der Mauer inmitten der Häuser befindet.

Agios Nikolaos – Άγιος Νικόλαος

Die Kleine Kapelle von Agios Nikolaos befindet sich unterhalb der Hauptstraße von Megalo Chorio.

Agios Prodromos – Άγιος Πρόδρομος

Die kleine Kapelle lohnt einen Abstecher durch die schmalen Gassen von Megalo Chorio.

Kapelle der Jungfrau Maria – Γέννηση της Παναγίας

Kleine Kapelle am Wanderweg von Megalo Chorio nach Agios Antonios.

Kirche des heiligen Johannes dem Theologen – Άγιος Ιωάννης ο Θεολόγος

In einer der engen Gassen des Dorfes liegt diese schöne post-byzantinische Kirche mit sehr alten Fresken.

Erzengel Michael – Αρχάγγελος Μιχαήλ

Die Kapelle die dem Erzengel Michael gewidmet ist, befindet sich auf dem Weg zum Kastro von Megalo Chorio, wirkt aber leider sehr vernachlässigt.

Agios Georgios – Άγιος Γεώργιος

Sogar am Fußballplatz in der Nähe des Dorfes Megalo Chorio findet man eine kleine Kirche.

Kirchen in Agios Antonios und Umgebung

Agios Antonios – Εκκλησία Άγιος Αντώνιος

Die kleine Kirche der gleichnamigen Ortschaft Agios Antonios befindet sich direkt an der Zufahrt zum Hafen.

Kapelle des heiligen Vasileios –  Άγιος Βασίλειος

Malerische kleine Kapelle an der Hauptstraße von Agios Antonios kommend Richtung Kloster Panteleimonas.

Agios Nikolaus – Άγιος Νικόλαος

Die traditionelle Kapelle Agios Nikolaus befindet sich am Weg zum Plaka Beach. In der Nähe entspringt außerdem eine Quelle, die zur Bewässerung genutzt wird.

In der Umgebung von Eristos

Kirche St. Irene – Αγία Ειρήνη

Die Kirche mit dem hübschen Innenhof, in der Nähe des Eristos Beach, dient den Dorfbewohnern zudem als Versammlungsort für Feierlichkeiten.

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Unterwegs auf der Insel Tilos

An der Inselhauptstraße in der Nähe von Megalo Chorio befindet sich übrigens der Hubschrauberlandeplatz der Insel Tilos.

Katzen auf der Insel Tilos

Vielfalt der Natur auf der Insel Tilos

Kunst am Wegesrand

Türen auf der Insel Tilos

🔝 Zurück zum Seitenanfang


Unsere Wanderungen auf der Insel Tilos

Wanderung zu den Ruinen der Siedlung Gera

Unsere Wanderung führt uns zu den antiken Ruinen des Ortes Gera. Startpunkt dafür ist die Kapelle Agios Ioannis, oberhalb der Stefanakis Villen.

Nach gut einer Stunde erreichen wir die verlassene Siedlung Gera, sowie eine Quelle, die als ‚Tou Despoti to nero‘ bezeichnet wird: Despotisches Wasser.

Rundweg etwa 8 km – reine Gehzeit 2 Stunden – Höhenunterschied 160m

Ausreichend Wasser, Verpflegung und Sonnencreme 😊 nicht vergessen!

Wanderung zum Kastro von Megalo Chorio

Eine gut eineinhalbstündige Rundwanderung für Abenteuerlustige 😊kurzum im Zickzack zur Kreuzritterburg. Das Kastro wurde einst von den Johannitern erbaut, die dann über zweihundert Jahre lang den Dodekanes von Rhodos aus regierten. Unterwegs passiert man außerdem mehrere Ruinen, Kapellen mit Gewölbe und die Kirche, die Erzengel Michael gewidmet ist.

Die Aussicht mit einem wunderbaren Rundumblick ist allerdings grandios.

Tipp: Beim Abstieg besonders aufpassen, denn das Geröll macht sich gerne selbstständig.

Rundweg vom Parkplatz in Megalo Chorio etwa 2,5 km – reine Gehzeit 1 1/2 Stunden – Höhenunterschied 170m

Ausreichend Wasser und Sonnencreme 😊 nicht vergessen!

Wanderung von Livadia zum Dorf Mikro Chorio

Rundweg von der Promenade in Livadia etwa 6 km – reine Gehzeit etwa 1 1/4 Stunden  – Höhenunterschied 230m

Nach den Wanderungen gibt es dafür meist irgendwo einen abgelegenen Strandabschnitt zum Abkühlen und Entspannen. Zurück auf der Terrasse unserer Unterkunft ist dann oft die Live-Musik auf der Plateia und der Blick auf das Meer ein grandioser Abschluss des Tages.

Wer sich von der Hektik des Alltagslebens erholen möchte, ist hier genau richtig.

Wir planen bereits unser nächstes Abenteuer, aber vorerst …

🔝 Zurück zum Seitenanfang


… ist hier der Beitrag über die griechische Insel Tilos leider zu Ende. Wie hat er euch gefallen? Vermisst ihr etwas? Auf eure Kommentare sind wir gespannt, was gefällt euch persönlich besonders gut?