Die Insel Pserimos liegt zwischen Kos und Kalymnos. Sie wird übrigens von den meisten Besuchern, im Rahmen der Drei Insel Tour von Kos aus, mit einem der Ausflugsboote besucht. Oft wird nur in Avlakia, dem einzigen Ort der Insel, zum Baden und Schnorcheln gehalten, bevor es zur nächsten Insel weiter geht.

Von der Nachbarinsel Kalymnos fährt die Fähre Maniaï morgens nach Pserimos und am späten Nachmittag wieder zurück.

Wer für ein paar Tage hierkommt, hat die Qual der Wahl. Entweder die Abgeschiedenheit und Ruhe genießen und in kristallklarem Wasser schwimmen, oder zu den abgelegenen Stränden, Marathonda, Grafiotissa und Vathy, wandern. Wenn die Ausflugsboote wieder abgefahren sind, wirkt der Ort sehr beschaulich. Schon mit ein paar wenigen griechisch Kenntnissen, ist euch ein abendlicher Platz am Stammtisch sicher, zudem fühlt ihr euch durch die offene und warmherzige Art der Inselbewohner sicher sofort herzlich aufgenommen. 😊

Avlakia, einziger Ort der Insel Pserimos

Im kleinen Ort Avlakia, mit den inzwischen nur noch etwa dreißig ständigen Bewohnern, befinden sich Tavernen, Unterkünfte und einige Geschäfte. Typische Souvenirs, aber auch leckere einheimische Produkte werden hier verkauft, wie zum Beispiel Honig und die auf Pserimos wildwachsenden Kapern.

Infos zu Tavernen und Übernachtungsmöglichkeiten auf Pserimos findet ihr in unserem Buch mit Reiseinformationen zu den Inseln Kalymnos, Telendos und Pserimos.

Kirche der Mutter Gottes — Εκκλησία της Παναγίας

Nur etwa 150 Meter vom Hafen entfernt steht die im 18. Jahrhundert erbaute Hauptkirche der Insel Pserimos. Zu Maria Himmelfahrt findet jedes Jahr ein großes Fest statt, zu dem viele Familienangehörige der Insulaner und Besucher anreisen. Der örtliche Friedhof grenzt direkt an das Kirchenareal. Hier kann man auch leicht erahnen, dass nach dem Zweiten Weltkrieg noch etwa 400 Menschen auf Pserimos lebten, inzwischen sind es nur noch knapp zehn Prozent. 

Die alte Schule

Bis vor einigen Jahren gab es in der Schule von Pserimos noch einen Lehrer, inzwischen ist die Schule geschlossen und das Gebäude verfällt.

Kirche des Erzengels

Auf der rechten Seite des Strandes führt ein Weg zur kleinen Kirche des Erzengels (griechisch: Ιερός Ναός Ταξιάρχες). Nur etwa zehn Minuten Fußweg und man ist weit weg vom Trubel am Strand und der Panoramablick auf Avlakia und das Meer ist zudem einfach wunderbar.

Wanderungen auf der Insel Pserimos

Avlakia ist jedoch nicht das einzig interessante Ziel auf der Insel. Pserimos ist vor allem für Wanderer das ideale Ausflugsziel, die gerne durch fast unberührte Natur wandern und dabei Orte entdecken, die nicht von Touristen überlaufen sind.

Das Wandern über Schotterpisten und kaum markierte Wege, Hügel mit blühenden Kräutern, menschenleere Strände und Buchten, Sonnenschein und blauer Himmel, Ruhe und Abgeschiedenheit, dazu wunderschönen Aussichten auf die Ägäis, kurz gesagt: jede Wanderung ist ein besonderes Erlebnis.

Tipp: Außerhalb von Avlakia gibt es keine Infrastruktur, deshalb genügend Wasser und Proviant mitnehmen. 

Wanderung zur Kapelle der Panagia Grafiotissa

Nur etwa einen Kilometer westlich des Hafens von Avlakia befindet sich der lange Sandstrand mit den leicht rötlichen Felsen und der kleinen Kirche von Panagia Grafiotissa. Der Weg ist nicht gut markiert, immerhin weisen kleine, oft kunstvoll gestapelte Steintürmchen die Richtung. Dafür ist der Blick auf die Küste, sowie auf die Inseln Plati, Kos und Kalymnos einfach großartig und in gut dreißig Minuten seid ihr am wohl schönsten Strand der Insel. 👍😊

Wanderung an den Strand von Vathy

Zwei Kilometer östlich des Hafens von Avalkia, liegt die Bucht von Vathy (Vathi). Der Weg ist relativ gut ausgeschildert, wenn Schilder fehlen, helfen dir die Markierungen auf den Steinen weiter. Der Strand ist wunderschön mit hellem Sand und Kieselsteinen, jedoch ohne Schatten spendende Bäume. Manchmal liegen Yachten in der Bucht, trotzdem ist es angenehm ruhig und nur schwach besucht. Für den Hin- und Rückweg plant etwas mehr als eine Stunde ein.

Wanderung zur Bucht von Marathonda, auch Marathoúnda Beach

Etwa zweieinhalb Kilometer nördlich des Hafens liegt die Bucht von Marathonda. Wegweiser sind nicht vorhanden, aber auch nicht notwendig.😊

Hier folgt ihr für etwa fünfundvierzig Minuten dem breiten unbefestigten Weg. Schon von weitem könnt ihr die Bucht sehen. Es ist eine sehr schöne Route mit vielen gut riechenden Gewürzen, wie Thymian, Salbei und Oregano.👍 Am Kiesstrand hat sich leider in letzter Zeit einiger Müll angesammelt, der teils auch vom Meer angespült wird. Vom kleinen Steg könnt ihr schnorcheln und die Fische in der Bucht beobachten, oder einfach ein erfrischendes Bad nehmen und im Wasser entspannen. 😊

Impressionen von der Insel Pserimos


Hier ist der Beitrag über die griechische Insel Pserimos leider zu Ende. Wie hat er euch gefallen? Vermisst ihr etwas? Über einen Kommentar von Euch würden wir uns sehr freuen.