Wer mit der Fähre von Patmos oder Samos aus auf die nördlichste der Dodekanes Inseln fährt, legt im Hafen von Agios Georgios an. Rund um den Hafen von Agios Georgios gibt es Zimmer und Apartments zu mieten, kleine Tavernen bieten täglich frischen Fisch und auch ein Supermarkt ist hier zu finden.

Der größte Sandstrand der Insel befindet sich direkt am Hafen, dort baden auch die Besitzer der Yachten, die die Insel ansteuern.

Wer es etwas ruhiger mag…. etwa 600 m südwestlich vom Hafen, über eine Asphaltstraße erreichbar, ist der Strand Spilias (Παραλία Σπηλιάς). Das Meer ist hier kristallklar, der Sand ist mit kleinen Kieseln versetzt und einen natürlichen Schutz vor der Sonne bieten die Schatten unter den Tamarisken. Vielleicht treffen wir uns einmal hier.?

Der Strand von Agios Nikolaos (Αγίου Νικολάου)  ist 4,5 km entfernt. Mit dem Roller benötigt man ca. 15 min., zu Fuß etwa 1 Stunde. Ein Abstecher zu der nur etwa 200m entfernten kleinen Kirche lohnt sich.

Es gibt noch einige weitere schöne und ruhige Buchten zum Schwimmen und Baden, meist jedoch nur mit dem Boot erreichbar.

Wanderungen zu den kleinen, über die Insel verstreuten Kirchen bieten etwas Abwechslung und sportliche Betätigung. Ruhe und Erholung pur.  

Die bewohnten Orte Megalo Chorio, Mikro Chorio liegen, vom Meer aus nicht sichtbar, oberhalb der Hafenbucht. In dem kleinen Hafenort Katholiko, im Nordosten der Insel, sind heute nur ein paar wenige Fischer anzutreffen.

Bis bald – auf der Insel Agathonisi.